Kapitel 4.1

Umsetzung der Neuausrichtung

Strategische Neuausrichtung und Ideenwettbewerb

Das Jahr 2023 startete für das Bündnis für nachhaltige Textilien mit dem ersten Ideenwettbewerb. In diesem Rahmen konnten Mitglieder konkrete Projektideen für mehr soziale und ökologische Nachhaltigkeit in den textilen Produktionsländern vorschlagen. Für die Umsetzung der Projekte stand jeweils ein Fördervolumen von bis zu 200.000€ zur Verfügung. Von den aktuell elf Bündnisinitiativen stammen drei aus dem Ideenwettbewerb. Insgesamt hat das Textilbündnis im vergangenen Jahr gemeinsam mit den Mitgliedern zehn neue Bündnisinitiativen entwickelt – mehr als insgesamt seit der Gründung des Textilbündnisses umgesetzt wurden. Das ist ein klarer Beweis, dass die strategische Neuausrichtung – stärkere Umsetzung in den Produktionsländern entlang von vier Fokusthemen – tatkräftig mit Leben gefüllt wird. Die meisten dieser Bündnisinitiativen sind inzwischen gestartet oder stehen unmittelbar davor.

Neben den Bündnisinitiativen wurde für jedes Fokusthema ein zuständiger Strategiekreis initiiert und in enger Abstimmung mit den Bündnismitgliedern Key-Performance-Indikatoren (KPIs) zur Darstellung einer erfolgreichen Umsetzung der Fokusthemen entwickelt. Darüber hinaus hat der Steuerungskreis drei weitere Beteiligungsmöglichkeiten beschlossen, um insbesondere den Mitgliedern ohne eigene Lieferkette die Chance zu geben, sich sinnvoll im Gemeinsamen Engagement einzubringen.  

Insgesamt beteiligen sich aktuell 83 Mitglieder im Rahmen des Gemeinsamen Engagements. Hiervon fallen 66 Beteiligungen auf Bündnisinitiativen, 14 Mitglieder organisieren Informations- und Lernveranstaltungen und drei Mitglieder setzen alternative Projekte um.

Aktuelles

Neue Ideen für BIs

Erstmals hat das Textilbündnis einen Ideenwettbewerb veranstaltet. Eingegangen sind sechs Projektideen zu den Fokusthemen Beschwerdemechanismen und Abhilfe, Geschlechtergerechtigkeit und Kreislaufwirtschaft. 

Kapitel 4
Themen und Arbeitsbereiche
Kapitel 4.2
Löhne und Einkaufspraktiken